Tabasco Pepper – Bratwurst – Sauce

Tabasco-Sauce mit ihrem Essigaroma bringt in das Gericht eine perfekte Geschmacksnote. In diesem Gericht wurde Tabasco Pepper Sauce gewählt was nicht bindend ist, es kann auch jede andere Tabasco-Sauce genutzt werden. Gerichte die in Richtung Essig gehen sind nicht jedermanns Geschmackssache, als Ersatz bietet sich purer Chili an.

Zutaten (2 Personen)

  • 2 Brat- oder Schmorwürstchen, in Scheiben schneiden
  • 100 g geräucherter Rückenspeck, in Stücke schneiden,Größe nach belieben
  • 150 g geräucherter Bauchspeck, in Stücke schneiden, Größe nach belieben
  • 2 Knoblauchzehen, sehr klein schneiden
  • 3 Lorbeerblätter
  • 3 Teelöffel Tabasco Pepper Sauce
  • 1 große Zwiebel, in kleine Stücke schneiden
  • Olivenöl
  • 1 sehr große Prise getrockneten Kerbel oder 3 lange frisch Zweige
  • 1 Hand voll getrockneten Schnittlauch oder ¼ Bund frischen Lauch klein schneiden
  • wenn erforderlich Salz und Paprikapulver rosenscharf

Zubereitung

In einer Pfanne den Rückenspeck in etwas Olivenöl brutzeln (nur ein paar Spritzer Öl in die Pfanne geben, da der Rückenspeck genügend Fett abgibt). Den Speck mittels Schöpfkelle herausnehmen und in einen Topf geben und den Bauchspeck in der Pfanne anbraten. Mit der Schöpfkelle den Bauchspeck herausnehmen, in den Topf geben danach die Würstschenscheiben in der Pfanne kräftig anbraten, sind die Würstschenscheiben fertig ab in den Topf und die Zwiebelstücke kräftig anrösten, diese mit dem Bratfett in den Topf geben und ½ Liter Wasser auffüllen. Alle anderen Zutaten (außer Salz und Paprikapulver) zugeben und alles unter gelegentlichen rühren köcheln lassen bis sich die Sauce um 1/3 reduziert hat.

Tabasco Pepper-Bratwurst-Sauce

Abschmecken

Ist der Tabascogeschmack nicht kräftig genug, kann noch etwas Tabasco-Sauce zugegeben werden. Da geräucherter Bauch- und Rückenspeck gesalzen wurde dürfte dies für den Geschmack ausreichen, nur wenn das Gericht nach eigenem Geschmack nicht salzig genug ist nachsalzen. Tabasco-Sauce hat ihre eigene Schärfe und sollte nicht verfälscht werden, mit Paprikapulver rosenscharf lässt sich die Schärfe und der Geschmack verändern.

Guten Appetit

Weitere leckere Rezepte:

  • Schinkenbraten mit Weißkohl und Bratkartoffeln – Klingt nicht gerade als ein Standardgericht, soll es auch nicht. Beim Kochen ist Kreativität angesagt, da darf man schon einmal vom Wege abkommen, schließlich soll Essen Abwechslung bietet.
  • Bratkartoffeln, Weißkohl mit Würstchen – Die Kartoffel dürfte wohl am meisten ihr Dasein als Pommes im Gefrierbeutel und der Weißkohl als Sauerkraut in der Dose beenden. Wie wäre es mit Bratkartoffeln?
  • Grünkohl mit Bauchfleisch – Neben der Bezeichnung Grünkohl hat er noch weitere Namen wie Braunkohl, Hochkohl, Winterkohl, Krauskohl, Kohl, Strunkkohl, Federkohl, Friesische Palme und Lippische Palme. Ein reiner Winterkohl der erst nach dem Frost geerntet wird.
  • Leberkäse Sandwich – Hunger? Das Essen soll nicht viel Arbeit machen, es muss schnell gehen und soll doch gebrutzelt sein. Da ist ein Leberkäse Sandwich mit gerösteten Toastscheiben und gebratenen Leberkäse genau das richtige.
  • Kürbis – Burger – Der Kürbis-Burger ist eine Alternative zum herkömmlichen Fleisch-Burger. Gerade Kinder sind von den Fastfoodketten – Burger und deren anderen Produkten regelrecht abhängig.

Schreibe einen Kommentar