Kekse als Chips (Keks-Chips)

Kekschips selber backen hat den Vorteil, dass die Form und der Belag selber gewählt werden. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, egal ob rund, dreieckig, oval, rechteckig (Bild 1) oder es werden Weihnachts- Gebäckformen zum ausstechen benutzt.

Zutaten

  • 250 g Margarine, sollte sehr weich sein, nicht flüssig
  • 3 Esslöffel Zucker
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 200 g Mehl + ca. 200 g Reserve für Knetteig
  • 2 Esslöffel Stärkemehl, Mais oder Kartoffelstärke
  • abgeriebene Zitronenschale, der Teig sollte etwas nach Zitrone schmecken
  • nach belieben diverse Glasuren wie Schokolade -, Zitronen- Zuckerglasur
  • beliebige Deko, Streuseln, Rosinen, Schokoraspeln, Nüsse

Kekse als Chips 1

Zubereitung

Ei, Gewürze, Zucker, Margarine schaumig rühren, nach und nach das Mehl und die Stärke unterkneten, den Teig ca. 30 Minuten kalt stellen. Ist der Teig noch zu zäh und lässt sich nicht ausrollen (ist abhängig von der Eigröße und der Margarine), nach und nach etwas Mehl (aus der Reserve) unterrühren bis eine knetbare bzw. ausrollbare Teigmasse entsteht. Den Teig sehr dünn ausrollen und beliebig ausstechen.

Die Teigstückchen auf ein gefettetes Blech geben und ca. 10 bis 15 Minuten bei 160° C gold – gelb backen. Da die Teigstückchen sehr dünn sind, ist eine regelmäßige Sichtkontrolle erforderlich, es besteht die Gefahr, das die Stückchen sehr schnell verbrennen. Die Kekse aus dem Ofen nehmen und nach dem abkühlen beliebig dekorieren (Bild 2 und 3).

Kekse als Chips 2

Kekse als Chips 3

Schreibe einen Kommentar