Kartoffel – Tomaten – Käseauflauf aus der Bratpfanne

In den wenigsten Gartenhäuser befindet sich ein Herd mit Röhre, meistens gibt es einen Gas- oder Elektrokocher. Ohne Röhre ein Auflauf? Geht doch, auch wenn die Oberhitze fehlt. Eine Bratpfanne mit Deckel reicht aus, die Methode Bratpfanne mit Deckel lässt sich natürlich auch im herkömmlichen Haushalt mit Röhre anwenden. Die Bratpfannenmethode spart Zeit und Energie da die Vorheizzeit der Röhre entfällt.

Zutaten für 2 Personen

  • 8 Kartoffeln ca. 350 g pro Personen, in Würfel schneiden und kochen
  • 5 Tomaten, in Stücke schneiden
  • 1 Zwiebel, in sehr kleine Stücke scheiden
  • 4 saure Gurken, in grobe Stücke schneiden
  • 4 Schmelzkäsescheiben, nach belieben auch mehr
  • Meersalz, Pfeffer, Paprikapulver rosenscharf
  • Balsamico Essig, Olivenöl, Tafelessig, Zucker

Zubereitung

Die gekochten Kartoffelstücke, Tomaten, Zwiebeln, Gurken in eine Schüssel geben und vermengen. So viel Olivenöl zugeben bis alle Zutaten gut benetzt sind, mit Meersalz, Pfeffer, Paprikapulver, Balsamico Essig und etwas Zucker (Tafelessig kann zusätzlich verwendet werden wenn ein höherer säuerlicher Geschmack gewünscht wird) abschmecken. Im eigentlichen Sinne ist ein Kartoffelsalat (Bild 1) entstanden. Lässt man den Salat im Kühlschrank abkühlen ist er im Sommer sehr erfrischend.

Weiterverarbeitung zum Auflauf

Den Salat in eine Pfanne geben und erhitzen, wie bei Bratkartoffeln. Die Käsescheiben auflegen (Bild 2) bis diese beginnen zu zerlaufen, die Zutaten mit einem Deckel abdecken (Bild 3) und bei mittlerer Hitze garen lassen. Nach belieben können die Zutaten nochmals durchgebraten werden (Energiezufuhr erhöhen). Ist das Gericht fertig können die Zutaten, je nach Belieben mit Paprikapulver (Bild 4), Kräutern, Dressing und Gewürzen versehen werden.

Guten Appetit

Schreibe einen Kommentar