Das Rezept für Eierkuchen

Eierkuchen selbst gemacht, ist wohl eines der einfachsten Rezepte  und Arbeiten in der Küche. Im Zeitalter der Fertignahrung wird selbst hier auf vorgefertigte Produkte zurückgegriffen. Frische Eierkuchen in der Fertigmischung haben aber keine frischen Eier, jedenfalls habe ich noch keine ganzen Eier in der Verpackung gefunden. In der Fertigmischung habe ich auch noch nie einen ½ Liter Milch gefunden.

Oder Sie? Aber so lange sich der Verbraucher veralbern lässt und die Gäste lügen, um den Gastgeber nicht zu beleidigen, heißt es immer, dass das Essen schmeckt.

Die Fertigeierkuchen voll gepackt mit künstlichen Aromen, Geschmacksverstärker und Emulgatoren und sonstigen chemischen Zusatzstoffen sind eine wahre Geschmacksbombe. Eigenartig, was so alles in einen Fertigeierkuchen drin ist, viel mehr als eigentlich rein muss, siehe Zutaten.

Dabei lassen sich Eierkuchen sehr einfach selber zubereiten.

Zutaten

  • ½ Liter Milch
  • 250g Mehl
  • 2 Eier
  • Salz, 1 Messerspitze Backpulver
  • 50g Speisestärke (kann, muss aber nicht unbedingt sein)
  • 2 gestrichene Esslöffel Zucker, für den der es süß mag (wer, dann nicht)
  • alles weitere ist Geschmackssache ob Chili, Paprika, Pfeffer, Muskatnuss, Kräuter sind alle Zutaten möglich, probieren geht über studieren.

Zubereitung

Alle Zutaten vermischen, fertig. Sollen die Eierkuchen schön knusprig werden, kann anstelle der Milch Mineralwasser mit Kohlensäure benutzt werde.

Schreibe einen Kommentar