Zwiebelringe

Einfach schnell zubereitet und dazu noch sehr preiswert sind Zwiebelringe. Damit es nicht zu langweilig wird und so richtig satt macht, kommen noch Eier dazu. Mit der Menge der Zutaten dürften 2 Personen satt werden oder wenn der Hunger groß ist reicht es für eine Mahlzeit mit Nachschlag.

Zutaten

  • 6 Eier
  • 6 Zwiebeln, in Scheiben schneiden und die Ringe herausdrücken
  • 2 Mischbrotscheiben
  • Rapsöl, Meersalz, Pfeffer, Paprikapulver rosenscharf

Zubereitung

Außer eine Pfanne auf den Herd stellen, die Gewürze bereit stellen, Brot schneiden und Zwiebeln schälen gibt nichts mehr zu tun an Vorbereitungsarbeiten. Etwas Öl in der Pfanne erhitzen und die Zwiebelringe zugeben, die Zwiebelringe vorsichtig wenden bis diese je nach Geschmack geröstet sind. Die Eier wie bei herkömmlichen Spiegelei auf die Zwiebeln geben und leicht stocken lassen. Mittels Gabel das Eigelb etwas verstreichen mit Salz und Pfeffer würzen, dann nach belieben zum verstrichenen Spiegelei fest werden lassen. Damit die Zwiebeln nicht anbrennen sollte sich genügend Öl auf dem Pfannenboden befinden. Hat das Ei die gewünschte Konsistenz erreicht mit Paprikapulver kräftig würzen. In der Kategorie „Video“ finden man den Film zum Spiegelei.

Zwiebelringe

Weitere leckere Rezept:

  • Kürbis – Burger – Der Kürbis-Burger ist eine Alternative zum herkömmlichen Fleisch-Burger. Gerade Kinder sind von den Fastfoodketten – Burger und deren anderen Produkten regelrecht abhängig.
  • Bratkartoffeln mit Eierpüree – Bratkartoffeln sind zwar ein einfaches Gericht, können abgestimmt mit dem Eierpüree zu einem Interessanten Gericht werden. Für den großen Hunger ist das Gericht geeignet und solange man keine Eiweißallergie hat.
  • Pastinaken mit Spiegelei – Pastinaken ein fast vergessenes Wurzelgemüse, der Geschmack ähnelt der Karotte, Sellerie und der Petersilienwurzel. Die Pastinake lässt sich vielseitig in der Küche verwenden man kann diese backen, kochen oder braten.
  • Pellkartoffeln – Die ersten neuen Kartoffeln im Jahr kommen auf den Tisch, als Pellkartoffel sind diese eine Delikatesse. Als Foliekartoffeln mit Kräuterquark oder Dressing bzw. als Zugabe zu normalen Gerichten.
  • Bratkartoffeln mit Basilikum – Bratkartoffeln sind schnell zubereitet, machen satt und obendrein noch sehr preiswert. Allerdings sollten bei der Zubereitung auf vorgefertigte Industrie-Bratkartoffeln verzichtet werden.

Schreibe einen Kommentar