Zucchini, Chili und Tomatenmark

Zucchini gehört zu den Kürbisgewächsen, lässt sich gekocht oder gebraten in der Küche verwenden. Die Frucht ist vitaminreich, leicht verdaulich, kalorienarm und lässt sich leicht verarbeiten. Chili bringt bei diesem Gericht nicht nur die nötige Schärfe und dient gleichzeitig der Gesundheit. Die scharfe Schote wirkt gleichzeitig entzündungshemmend, schmerzlindernd, appetitzügelnd. Das Tomatenmark ist Fruchtfleisch der Tomate pur, auch gesund und bringt noch zusätzlich Aroma ins Essen.

Zutaten

  • 100 g Rückenspeck
  • 600 g Zucchini ohne Schale in Stücke schneiden, das Gewicht muss man nicht so genau nehmen. ist das Gewicht höher bzw. niedriger, werden alle anderen Zutaten entsprechend angepasst
  • 2 Zwiebeln, in kleine Stücke schneiden
  • Olivenöl, Tomatenmark, Salz, Brandweinessig, Brot
  • Chilischoten nach Bedarf (sehr klein hacken, es spielt keine Rolle ob die Schoten Frisch oder getrocknet sind, sind keine Schoten zur Hand, funktioniert es auch mit Chiligewürz, die Menge richtet sich nach eigenem Schärfebedarf, probieren geht über studieren, wir haben eine getrocknete rote Chilischote verwendet)
  • 4 Eier, können müssen aber nicht unbedingt verwendet werden, je Portion haben wir 2 Eier verwendet

Chili und Tomatenmark

Zubereitung

Den Speck in kleine Würfel schneiden und in einer Pfanne auslassen, die Würfel dabei anrösten, aus dem ausgelassenen Fett die Würfel mittels Schöpfkelle herausnehmen, auf einem Teller zwischenparken. Die Zwiebelstückchen in dem Fett anschwitzen, je nach Geschmack können die Zwiebelstückchen im Fett geröstet werden. Sind die Zwiebeln fertig, diese ebenfalls mit der Schöpfkelle herausnehmen (zu den Speckwürfeln). Die Zucchinistücke in die Pfanne geben und einen kräftigen Schluck Olivenöl zugeben.

Die Zucchinistücke weich bzw. Aldente braten (Geschmackssache), beim braten ständig wenden, reicht das entstandene Bratfett nicht aus, kann nochmals Olivenöl zugegeben werden. Während des Bratvorganges kann das Tomatenmark zugegeben und mit den Zucchinistückchen verrührt werden (die zugegebene Menge Tomatenmark ist Geschmackssache, wir haben ca. 3 Würstchen aus der Tube gedrückt Länge ca. 6 cm).

Chili Tomatenmark

Nach der Zugabe des Tomatenmarks die Speckwürfel, Chili und Zwiebelstückchen zugeben und verteilen, alles nochmals durchbraten, mit Salz kräftig abschmecken, ein Schluck Essig verleiht dem Gericht eine angenehme Säurenote. Wir haben einen kräftigen Schluck zugegeben, Erfahrungswert (bei Unschlüssigkeit, den Essig Teelöffelweise zugeben, nach jedem Teelöffel kosten bis man den gewünschten Säuregeschmack erreicht hat).

Fertig, je nach belieben kann Misch- oder Weißbrot beim anrichten verwendet werden. Das Brot ist kein muss, nach belieben passt auch Reis, Kartoffeln oder Nudeln zu den Zucchini. Sind Eier erwünscht spielt es keine Rolle ob diese als Spiegel- oder Rührei zugegeben werden.

Zucchini,Chili und Tomatenmark

Weitere leckere Rezepte:

Schreibe einen Kommentar