Tomaten – Eier – Salat mit Kräuter

Um einmal eine andere Geschmacksrichtung in einem Tomatensalat zu bringen, lässt sich eine Kombination mit Eiern zubereiten. Ob Eiersalat oder Tomatensalat, beide Salate können mit den selben Zutaten hergestellt werden, so lassen sich die Salate kombinieren. Bei der Menge der Zutaten kann beliebig variiert werden, je nach Geschmacksrichtung oder Personenzahl einfach die Menge der Zutaten erhöhen.

Zutaten für 2 Personen

  • 4 Eier, ca. 12 Minuten kochen u. abschrecken, nach dem Auskühlen abschälen
  • 3 Tomaten, in kleine Stücke schneiden
  • ½ Bund Petersilie, sehr klein hacken
  • ½ Bund Schnittlauch, sehr klein schneiden
  • 1 Knoblauchzehe, sehr klein scheiden
  • 1 kleine Zwiebel, in kleine Stücke schneiden
  • 1 Chilischote, sehr klein schneiden, es kann auch Chilipulver verwendet werden
  • Meersalz, Pfeffer, Kräuteressig, Olivenöl

Zubereitung

Die Tomatenstücke in ein Schüssel geben, mit Meersalz würzen (verrühren), dann ca. 10 bis 20 Minuten stehen lassen, bis sich Fruchtflüssigkeit gebildet hat. Die Bildung von Fruchtflüssigkeit ist abhängig vom Reifegrad der Tomaten. Zu den Tomatenstücken und der Flüssigkeit die restlichen Zutaten geben (von der Petersilie nur 2/3 verwenden) und vermengen.

Tomaten-Eier-Salat mit Kräuter

3 Esslöffel Kräuteressig, 3 Esslöffel Olivenöl und etwas Pfeffer zugeben, gegebenenfalls nochmals mit Meersalz abschmecken. 3 Eier in kleine Stücke schneiden und zugeben, das Eigelb von den drei Eiern dabei zerdrücken. Mittel Schneebesen oder Quirl die Eier ruhig verrühren, bis sich das Eigelb mit der entstandenen Soße vermischt hat.

Die Salatsoße auch Vinaigrette genannt, muss nicht extra angerichtet werden, diese entsteht aus der Fruchtflüssigkeit, Kräuteressig, Olivenöl und den Gewürzen sowie den Aromen der anderen Zutaten. Den Salat auf einen Teller oder in eine Schüssel geben, mit der entstandenen Salatsoße übergießen und die restliche Petersilie zugeben. Das 4. Ei in Teile schneiden und auf den Salat legen.

Ist mehr Salatsoße gewünscht, kann mehr Essig und Olivenöl oder etwas Wasser zugegeben werden, nochmals abschmecken und gegebenenfalls nachwürzen. Ist der Geschmack nach Petersilie oder Schnittlauch nicht intensiv genug, sollte mehr verwendet werden. Gekaufte Petersilie und Schnittlauch, ob als Bund oder im Top,f ist nicht so geschmacksintensiv wie im Garten gewachsene Pflanzen.

Guten Appetit

Schreibe einen Kommentar