Spinat-Ingwer mit Kartoffeln

Erst einmal sollte man wie bei alle anderen Kohlarten Spinat essen, wenn man Appetit hat. Einen extrem hohen Eisengehalt hat Spinat nicht, aber er hat Eisen, auf 100 Gramm frischen Spinat fallen 3,5 Milligramm an. Wer mehr Eisen essen möchte, kann sein Fahrrad kleinraspeln. Spinat ist trotzdem sehr gesund, er hat einen hohen Gehalt an Vitaminen und Mineralien. Wenn Kinder keinen Spinat möchten muss man diese nicht mit einem hohen Eisengehalt überzeugen, man kann es ja mit Popeye versuchen.

Zutaten:

  • ca. 1 Kilogramm frisch geernteter Spinat (reicht für 4 Essen), je nach Hunger, ist kein Garten mit frischem Spinat zur Hand – 2 Gläser konservierten Spinat verwenden
  • Kartoffeln je Größe der Kartoffeln und Hunger 3 – 4 je Person
  • 2 große Zwiebeln in grobe Stücke schneiden
  • 10 – 20 Gramm Ingwer raspeln, die verwendete Menge richtet sich nach eigenem Geschmack und sollte in kleinen Menge zugegeben werden bis die gewünschte Ingwergeschmacksrichtung erreicht ist
  • 60 Gramm Rückenspeck geräuchert, in kleine Stücke schneiden
  • Salz 2 kräftige Prisen, sollte je nach Geschmack in kleineren Prisen zugegeben werden, durch Abschmecken wird die Salzmenge geregelt

Zubereitung:

Den Spinat waschen und in einen Topf geben, der Boden sollte ein wenig mit Wasser bedeckt sein. Da 1 kg frischer Spinat nicht in einen herkömmlichen Topf passt, daher die erste Füllung zusammenfallen lassen und den Rest nachfüllen. Unter gelegentlichen Umrühren den Spinat weich köcheln, wie al dente der Spiant gekocht wird ist Geschmackssache. Den geraspelten Ingwer zugeben und mit Salz abschmecken. In der Zeit des Weichkochens kann der Speck ausgelassen werden.

Den Speck mittels Schöpfkelle herausnehmen und zu dem Spinat geben und im ausgelassenen Fett die Zwiebeln rösten, etwas stärker angeröstete Zwiebel haben ein kräftigeres Aroma. In der Zwischenzeit sind auch die Kartoffeln weich gekocht, anrichten, fertig. Beim kochen von Spinat entsteht sehr viel Flüssigkeit, diese reduziert mit der Zeit. Es wäre zu schade die Flüssigkeit abzuschöpfen da diese ein sehr intensives Aroma hat. Die Flüssigkeit kann als Soße serviert werden.

Spinat-Ingwer mit Kartoffeln

Weitere leckere Kartoffel und Spinat Rezepte:

  • Spinat wie aus Großmutters Zeiten – Der ursprüngliche unverfälschte Spinatgeschmack wie zu Großmutters Zeiten ist schon fast in Vergessenheit geraten. Etwas Salz sorgt für Würze, geröstete Zwiebeln und gebratener Speck sorgen für zusätzliches Aroma.
  • Bratkartoffeln mit Eierpüree – Bratkartoffeln sind zwar ein einfaches Gericht, können abgestimmt mit dem Eierpüree zu einem Interessanten Gericht werden. Für den großen Hunger ist das Gericht geeignet und solange man keine Eiweißallergie hat.
  • Bratkartoffeln mit Kapuzinerkresse – Kapuzinerkresse, die Blüten wurden nach dem Namen der Kopfbedeckung der Kapuzinermönche benannt. Sie kann als Kletterpflanze, Bodendecker aber auch als Kübel- Topf oder Ampelpflanze genutzt werden.
  • Bratkartoffeln mit Kiwi – Selbstgemachte Bratkartoffeln schmecken immer, egal welche Zutaten verwendet werden. Wie wäre es einmal die Bratkartoffeln exotisch zu genießen?
  • Grünkohl mit Bratkartoffeln und Spiegelei – Grünkohl selber zubereitet dürfte geschmacklich alle fertigen Erzeugnisse übertreffen, egal ob mit oder ohne Blub. Wenn Ihre Geschmacksnerven noch nicht von künstlichen Aromen und Geschmacksverstärker versaut sind, ist das Gericht eine wahre Delikatesse.

Schreibe einen Kommentar