Spaghetti mit Zwiebeln und Saure Gurken-Soße

Einmal Lust auf eine saure Spaghettisoße mit einem würzigen Zwiebelaroma? Es muss ja nicht immer alles neutral schmecken, um die Geschmacksnerven zu trainieren wird die Soße mit Sauren Gurken sauer. Es ist natürlich Geschmackssache wie sauer eine Soße schmecken soll, aber probieren geht über studieren.

Spagheitti mit Zwiebeln und Saure Gurkensoße

Zutaten für 2 Personen mit Nachschlag:

  • 250 g Spaghetti
  • 150 g Bauchspeck, in Stücke schneiden
  • 150 g Rückenspeck, in Stücke schneiden
  • 4 mittelgroße Zwiebeln in Stücke schneiden
  • ca. 50 g Tomatenmark (macht ca. 3 bis 4 kräftige Spritzer, Tomatenmarkwürste aus der Tube)
  • ca. 50 g Tomatenketchup (macht ca. 2 bis 3 kräftige Schluck aus der Ketchupflasche) Die Mengenangabe für Tomatenmark und Ketchup ist nur ganz pingelige Hobbyköche, normalerweise entscheidet die Menge die Erfahrung und der eigene Geschmack.
  • 4 Saure Gurken aus dem Glas
  • 4 Tomaten (sind keine Tomaten zur Hand, einfach mehr Tomatenmark verwenden)
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver scharf, Raps oder Sonnenblumenöl (geschmacksneutral)

Zubereitung:

Spaghetti al dente (bissfest) kochen, allerdings ist al dente nur eine obligatorische Modeerscheinung, etwas weichere Spaghetti lassen sich angenehmer verspeisen. In einer Pfanne den Rückenspeck auslassen (mit geringer Energiezufuhr die Pfanne erhitzen, der Speck zerläuft regelrecht) bis die Reststückchen dunkel werden, nur die Speckstückchen herausnehmen (z.B. Schaumkelle) in einen Top geben. In das ausgelassene Fett die Bauchspeckstückchen geben und anbraten. Diese dann ebenfalls aus dem Fett nehmen und in den Topf geben, die Zwiebeln in das Fett legen und schön dunkel anrösten (schwarz dürfen sie nicht werden).

Nach dem Anrösten der Zwiebeln dies ebenfalls in den Topf geben. Die Gurken in Stückchen schneiden und in dem Restfett in der Pfanne anschmoren, danach auch in den Topf geben. Den Topf auf die Kochstelle stellen und das Tomatenmark zugeben, kurz anbruzzeln lassen, ständig rühren. Danach den Ketchup zugeben und verrühren, bis alle Zutaten im Topf nochmals kurz durchgeschmort sind. Die kleingeschnittenen Tomaten zugeben verrühren und mit den Gewürzen abschmecken. Das ganze mit der Gewürzsoße aus dem Gurkenglas auffüllen, Schluck für Schluck zugeben. Wird der Inhalt des Topfes zu fest etwas Wasser zugeben, bis eine zähflüssige Soße entsteht. Es sollte soviel Gewürzsoße zugegeben werden bis die Soße einen leicht säuerlichen Gurkengeschmack erreicht. Wie sauer die Soße werden soll hängt vom eigenen Geschmack ab. Wenn der Saure Gurckengeschmack nicht sauer genug ist ein paar Tropfen Essig zugeben.

Weitere leckere Rezepte zum nachmachen:

  • Spaghetti Schinkenspeck – Spaghetti eines der wohl am meisten gekochten Gerichte, egal wie zubereitet, dass Gericht ist schnell fertig und schmeckt.
  • Spaghetti mit gerösteter Semmelkrume – Schnell und einfach zubereitet und einmal Spaghetti ohne Tomatensoße. Ein Spaghettigericht wo man mit Gewürzen nicht beim ersten Fehlgriff das Essen nicht mehr genießen kann.
  • Grünkohl mit Bratkartoffeln und Spiegelei – Grünkohl selber zubereitet dürfte geschmacklich alle fertigen Erzeugnisse übertreffen, egal ob mit oder ohne Blub. Wenn Ihre Geschmacksnerven noch nicht von künstlichen Aromen und Geschmacksverstärker versaut sind, ist das Gericht eine wahre Delikatesse.
  • Kartoffel – Tomatensuppe – Ob Kartoffel oder Tomaten beide tragen zu einer optimalen Ernährung bei und sollten in keiner Küche fehlen. Sie lassen sich vielfältig kombinieren und ermöglichen es in der Küche kreativ zu sein.
  • Salat in kräftiger Salatsoße – Der herkömmliche Salat gewaschen, trocken-geschleudert, etwas Salatsoße, die weil es besser klingt Vinaigrette heißt, aber nichts anderes ist, oder aus der Tüte ein paar Toastbrotwürfel und Trockengewürze bestreut sowie mit Fertigdressing begossen ist.

Schreibe einen Kommentar