Roter Paprikasalat mit Schmelzkäse

Paprikasalat mit Käse dürfte keine Seltenheit sein, allerdings wird dem Paprika kleingeschnittene festere Käsestücke zugegeben oder mit Käseraspeln bestreut. Bei der Verwendung von dünnen Schmelzkäsestücke umzieht nach dem der Käse verrührt wird dieser die restlichen Zutaten. Da der Schmelzkäse an den Zutaten haften bleibt entsteht ein besonderes Aroma.

Zutaten

  • 3 Rote Paprika, in Stücke scheiden
  • 1 Zwiebel, sehr klein schneiden
  • 2 Knoblauchzehen, sehr klein schneiden
  • 1 kleine Salatgurke in Stücke oder Scheiben schneiden, raspeln geht auch
  • 4 Scheiben Schmelzkäse, in kleine Stücke schneiden
  • Rapsöl, Salz bzw. Meersalz

Zubereitung

Paprika, Zwiebeln, Gurken und Knoblauch in eine Schüssel geben, ein paar Spritzer Rapsöl zugeben und alles verrühren bis das Öl alle Zutaten benetzt, danach mit Meersalz abschmecken. Die Käsescheiben können in kleine Stücke geschnitten werden, leichter funktioniert es die Schmelzkäsescheiben mit der Hand in kleine Stücke zu teilen. Die Käsescheiben sollten im Vorfeld aus dem Kühlschrank genommen werden, bei Zimmertemperatur lässt sich der Käse besser verarbeiten.

Haftet der Käse nicht (hängt von der Sorte ab), kann der Salat inklusive Käse mittels Wasserbad leicht erwärmt werden. Ist eine Mikrowelle zur Hand, geht es schneller den Käse zu erwärmen. Verläuft der Käse, alle Zutaten verrühren bis sich der Käse gleichmäßig verteilt hat. Den Salat ca. eine Stunde stehen lassen und gelegentlich umrühren, vor dem Anrichten bei Bedarf nochmals mit etwas Salz abschmecken.

Roter paprikasalat mit Schmelzkäse

Salatsoße erwünscht?

Ist eine Salatsoße erwünscht, nach Gefühl (je nach Schüsselgröße sollte der Boden mit Öl bedeckt sein) mehr Rapsöl zugeben und ca. knapp bis zur Hälfte der Zutaten mit Wasser auffüllen und verrühren. Nach der Stunde Wartezeit dürfte die Salatsoße den Geschmack der einzelnen Zutaten angenommen haben. Ist eine kräftigere Geschmacksrichtung erwünscht, kann mit Pfeffer und Paprikapulver rosenscharf nachgewürzt werden. Ist eine Vinaingrette erwünscht nur ein paar Spritzer Essig zugeben, verrühren und abschmecken.

Guten Appetit

Weitere leckere Salat Rezepte:

  • Gurkensalat mit Ahornsirup – Gurkensalat ist gesund und erfrischend, mit seinen leicht säuerlichen Geschmack passt er zu vielen Gerichten. Der Gurkensalat lässt sich auch mit dem süßen Geschmack des Ahornsirup abrunden.
  • Tomaten-Gurkensalat – Viel braucht man nicht für diesen Salat und schnell ist er auch noch zubereitet. Die Zutatenliste ist kurz und alles ohne künstliche Aromen und Geschmacksverstärker.
  • Salat in kräftiger Salatsoße – Der herkömmliche Salat gewaschen, trocken-geschleudert, etwas Salatsoße, die weil es besser klingt Vinaigrette heißt, aber nichts anderes ist, oder aus der Tüte ein paar Toastbrotwürfel und Trockengewürze bestreut sowie mit Fertigdressing begossen ist.
  • Grüner Eiersalat mit Salzkartoffeln – Wenn im Spätfrühling die Kräuter so richtig in Fahrt gekommen sind und in Hülle und Fülle im Garten oder Supermarkt wachsen, kommen die richtigen Kräuterfans mit dem Grünen Eiersalat auf ihre Kosten.
  • Meersalzkartoffeln mit Rohkostsalat – Meersalz? Es gibt unzählige Sorten von Salzen die verwendet werden können, dass ist reine Geschmackssache. Soweit die Geschmacksnerven noch funktionieren und nicht von künstlichen Aromastoffen und Geschmacksverstärkern geschmacklich nicht mehr funktionieren.

Schreibe einen Kommentar