Pellkartoffeln mit Spiegelei und Kerbel

Ein Gericht was man normalerweise nicht aufschreiben muss, aber kaum noch auf den Tisch kommt im Zeitalter von Fertigfutter. Wenn im Garten die ersten Kartoffeln geerntet werden, ist dieses Gericht ein Delikatesse, wenn neben den frischen Kartoffeln auch noch gleich die Eier von den eigenen glücklichen Hühner kommen und der Kerbel frisch geerntet aus dem Kräutergarten kommt. Und wer keinen Garten mit Hühner hat und in den Geschmack von diesen Gericht kommen will? Auf keinen Fall mit gekauften Produkten aus dem Supermarkt sonder am besten direkt gekauft vom Erzeuger. Nichts gegen die Produkte aus dem Supermarkt, aber selbst wenn es sich um Bioprodukte handelt. Die Kartoffeln werden auf Masse und aussehen produziert und zusätzlich extrem gedüngt um schneller wachsen zu können. Zu schnell gewachsene Kartoffeln haben keine Zeit ihre eigene Geschmacksnote auszubilden und selbst die Bioeier kommen aus Großzuchtbetrieben.

Zutaten:

  • Kartoffeln – die benötigte Menge richtet sich nach Hunger bzw. Anzahl der Gäste im Durchschnitt pro Person
  • 2 bis 3 mittelgroße Kartoffeln
  • Eier wie bei den Kartoffeln
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver rosenscharf, Rapsöl
  • Kerbel 1 Bund

Zubereitung:

Kartoffeln kochen, ab-pellen und auf den Teller und mit Salz bestreuen. In der Zeit des Appellen der Kartoffeln können gleich die Spiegeleier zubereitet werden. Diese würzen und ebenfalls auf den Teller. Den Kerbel klein schneiden oder hacken und Kartoffeln und Spiegeleier kräftig bestreuen. Fertig.
Wird noch etwas Soße benötigt. einfach etwas Rapsöl erhitzen und um die Kartoffeln und Spiegeleier gießen, oder gleich direkt darüber gießen.

Kocht man für Gäste und kennt deren Geschmacksrichtung nicht. sollten Kartoffeln und Spiegeleier nur sehr wenig mit Kerbel bestreut werden, nicht jeder Gast ist vom extremen Kerbelgeschmack begeistert. In diesem Fall den zubereiteten Kerbel in einer zusätzlichen Schale anbieten, so kann jeder nach belieben den Kerbelgeschmack bestimmen.

Pellkartoffeln mit Spiegelei und Kerbel

Den Kerbel gleich beim Kartoffeln kochen mit ans Wasser geben kann man sich sparen, da die Pelle der Kartoffeln nicht genügend Kerbelgeschmack annehmen.

Guten Appetit

Weitere leckere Rezepte:

  • Bratkartoffeln mit Eierpüree – Bratkartoffeln sind zwar ein einfaches Gericht, können abgestimmt mit dem Eierpüree zu einem Interessanten Gericht werden. Für den großen Hunger ist das Gericht geeignet und solange man keine Eiweißallergie hat.
  • Pastinaken mit Spiegelei – Pastinaken ein fast vergessenes Wurzelgemüse, der Geschmack ähnelt der Karotte, Sellerie und der Petersilienwurzel. Die Pastinake lässt sich vielseitig in der Küche verwenden man kann diese backen, kochen oder braten.
  • Pellkartoffeln – Die ersten neuen Kartoffeln im Jahr kommen auf den Tisch, als Pellkartoffel sind diese eine Delikatesse. Als Foliekartoffeln mit Kräuterquark oder Dressing bzw. als Zugabe zu normalen Gerichten.
  • Bratkartoffeln mit Basilikum – Bratkartoffeln sind schnell zubereitet, machen satt und obendrein noch sehr preiswert. Allerdings sollten bei der Zubereitung auf vorgefertigte Industrie-Bratkartoffeln verzichtet werden.
  • Meersalzkartoffeln mit Rohkostsalat – Meersalz? Es gibt unzählige Sorten von Salzen die verwendet werden können, dass ist reine Geschmackssache. Soweit die Geschmacksnerven noch funktionieren und nicht von künstlichen Aromastoffen und Geschmacksverstärkern geschmacklich nicht mehr funktionieren.

Schreibe einen Kommentar