Knoblauch mit Rührei

Dieses Gericht ist nur für den absoluten Knoblauchfans oder solche die es werden wollen.

Herkömmlich würde es heißen ,,Rührei mit Knoblauch“, da der Knoblauch dem Rührei als Gewürz dient. In diesem Gericht ist es umgedreht, ein absoluter Knoblaugeschmack dem der Eigeschmack untergeordnet ist. In den Sommermonaten, wenn man das Gericht gegessen hat, der perfekte Mückenschutz sowie man etwas ins schwitzen kommt, diese nehmen reiß aus. Wer im Kundendienst oder Servicebereich arbeitet, sollte dieses Gericht nur essen, wenn bis zum Arbeitsbeginn noch 1 bis 2 Tage liegen. Ansonsten kann man sich sicher sein, dass der Blutdruck sinkt, das Immunsystem gestärkt wird und die Atemwege wieder frei sind. Wer das Essen mit zwei Knoblauchzwiebeln zubereitet sollte in der Lage sein ohne Probleme wenigstens eine Zehe essen zu können.

Ideal sind ganz frische Knoblauchzwiebeln, am besten frisch geerntet, sollte für Knoblauchfans ein muss sein. Allerdings in einen herkömmlichen Supermarkt nicht zu bekommen, bei uns steht Knoblauch ganzjährig im Garten und kann 365 Tage im Jahr geerntet werden, eine Ausnahme gibt es, Bodenfrost.

Zutaten:

  • 1 bis 2 Knoblauchzwiebeln (komplette Zwiebel mit den einzelnen Zehen), ob man eine oder zwei Zwiebeln benutzt hängt vom Geschmack und der eigenen Knoblauchresistenz ab
  • 4 Eier
  • 2 Mischbrotscheiben
  • Weintrauben
  • Salz, Raps oder Sonnenblumenöl

Knoblauch mit Rührei

Zubereitung:

Je nach Geschmack die Knoblauchzehen schälen und in sehr kleine Stückchen schneiden, etwas Öl in eine Pfanne geben und die Zehen leicht anrösten. Die Eier zugeben und etwas wie Spiegeleier anbraten, die Eier dürfen nicht fest werden. Mit einem Holzlöffel die Eier leicht vermengen (nicht wie beim herkömmlichen Rührei). Beim vorsichtigen verrühren entsteht eine Marmorierung. Wird die Eimasse fester, diese mit dem Löffel zu einem Omelett zusammenschieben und fest bruzzeln lassen.

Hält die Masse alles wenden, ein herkömmliches drehen ist nicht möglich die Eimasse würde zerfallen. Einen passenden Teller auf die Pfanne legen und Pfanne mit Teller drehen. Die Masse ist gedreht, diese vom Teller wieder in die Pfanne rutschen lassen. Wie fest bzw. dunkel die Eier angebraten werden sollen ist Geschmackssache. Nur leicht salzen, den restlichen Geschmack erledigt der Knoblauch. Anrichten fertig. Anstelle der Weintrauben kann auch Limette, Zitrone, Orange, Apfelsine oder was gerade vorhanden ist verwendet werden, es sollte etwas Säure enthalten. Die Mischbrotscheiben können nach belieben mit etwas Öl geröstet werden.

Guten Appetit

Weitere leckere Eiergerichte:

  • Grüner Eiersalat mit Salzkartoffeln – Wenn im Spätfrühling die Kräuter so richtig in Fahrt gekommen sind und in Hülle und Fülle im Garten oder Supermarkt wachsen, kommen die richtigen Kräuterfans mit dem Grünen Eiersalat auf ihre Kosten.
  • Toast mit Ei – Richtig müsste es heißen, da das Toastbrot nicht aus dem Toaster kommt sondern in der Pfanne mit Öl geröstet wird, gerösteter Toast mit Ei.
  • Spiegeleier mit Champignons – Wenn es schnell gehen und keine große Arbeit machen soll, und kein Fertiggericht auf den Tisch kommt, sind Spiegeleier immer die einfachste Lösung.
  • Spiegelei mit Paprika auf Bratschnitte – Schnell soll es gehen, wenig Arbeit machen und trotz alledem gut aussehen und schmecken. Brot, Eier, Tomaten und Gurken sowie die Gewürze findet man in jeder Küche.
  • Eierkuchen – Eierkuchen selbst gemacht ist wohl eines der einfachsten Rezepte und Arbeiten in der Küche. Im Zeitalter der Fertignahrung wird selbst hier auf vorgefertigte Produkte zurückgegriffen.

Schreibe einen Kommentar