Kartoffeln, gelbe Bohnen mit Ingwer und Senf

Kartoffeln o.k. Die Bohnen mit Ingwer und Senf sind eine geschmackliche Herausforderung, vorausgesetzt, man ist nicht mit Ingwer und Senf auf Kriegsfuß. Für Ingwer- und Senfliebhaber ein geschmacklicher Genuss und nebenbei dienen beide Zutaten noch als Heilmittel und dienen mit ihren Inhaltsstoffen zur Vorbeugung gegen alle möglichen Krankheiten.

Zutaten für 4 Prsonen

  • 3 -4 Kartoffeln, abhängig von der Größe der Kartoffeln pro Person
  • 750 g ca. 750 g Bohne, in Stücke schneiden und weich kochen (Al dente) oder 2 Gläser (Dosen) eingekochte Bohnen
  • 50 g Rückenspeck, in Stücke schneiden
  • 150 g Bauchspeck, in Stücke schneiden
  • 2 Zwiebeln, in grobe Stücke schneiden
  • 1 Esslöffel Senf
  • 1 Esslöffel Himbeeressig
  • Ingwer, Meersalz, Raps- oder Sonnenblumenöl

Zubereitung

Die Kartoffeln in kräftigen Meersalzwasser kochen, mindestens nach Nordseewasser sollten das Wasser schmecken, und für die Köche die noch nie in einem Meer gebadet haben, schön salzig. In der Kochzeit der Kartoffeln können die Bohnen zubereitet werden. Bohne in Stücke schneiden weich kochen, eingekochte nur erhitzen und das Kochwasser abgießen.

Kartoffeln gelbe Bohnen mit Ingwer und Senf

Den Rückenspeck in einer Pfanne auslassen, wenn der Speck leicht angebraten, diesen mit einer Schöpfkelle zu den Bohnen geben. In das Bratfett den Bauchspeck geben und ebenfalls anbraten. Der Speck wird getrennt angebraten, da der Rückenspeck durch das Auslassen länger in der Pfanne bleiben muss als der Bauchspeck, mit Erfahrung kann der Rückenspeck ausgelassen und zum richtigen Zeitpunkt der Bauchspeck zugegeben werden. Danach die Zwiebeln anrösten, bis diese ein schönes Röstaroma abgeben und diese mit der Bratflüssigkeit zu den Bohne geben, bei anrösten nicht schwarz werden lassen.

Den Topf bei geringer Energiezufuhr leicht brutzeln lassen, reicht die Bratflüssigkeit nicht aus, kann noch etwas Öl zugegeben werden. Je nachdem wie viel Soße benötigt wird Wasser zugeben und Einreduzieren lassen. Mit dem Senf, Himbeeressig, Ingwer, Salz und Pfeffer abschmecken. Je nach Geschmack können dann die einzelnen Zutaten wie Senf, Himbeeressig oder Ingwer erhöht oder verringert werden. Es ist ratsam die Zutaten nicht gleich in voller Menge zuzugeben, da es bei Senf verschiedene Schärfen gibt, was auch auf die Säure des Essig zutrifft. Das Würzen erfordert etwas Geschick und Geduld bis der richtig stimmige Geschmack erreicht ist.

Guten Appetit

Weitere Rezepte mit Kartoffeln:

  • Einfaches Rezept für Kartoffeln – Komplizierte Gerichte gibt es viele, diese machen schon bei der Beschaffung der Zutaten viel Arbeit. Bei der Zubereitung des Essens braucht man starke Nerven und muss auch noch stresserprobt sein, von der Zeit ganz zu schweigen. Es gibt aber ganz einfache Gerichte die so einfach sind, dass man nicht darauf kommt.
  • Bratkartoffeln mit sauren Gurken und Schmelzkäse – Unter dem Motto „Sauer macht lustig“ sind die Bratkartoffeln ein Genuss für saure Gurkenfans. Wenn sauer und saure Gurken nicht dem eigenen Geschmack entsprechen, kann man diese auch weglassen und durch Tomaten oder anderen Gemüse ersetzen, mit etwas Essig kann das säuerliche Aroma ebenfalls erreicht werden.
  • Pellkartoffeln mit Spiegelei und Kerbel – Ein Gericht was man normalerweise nicht aufschreiben muss, aber kaum noch auf den Tisch kommt im Zeitalter von Fertigfutter.
  • Pellkartoffeln – Die ersten neuen Kartoffeln im Jahr kommen auf den Tisch, als Pellkartoffel sind diese eine Delikatesse. Als Foliekartoffeln mit Kräuterquark oder Dressing bzw. als Zugabe zu normalen Gerichten.
  • Bratkartoffeln mit Basilikum – Bratkartoffeln sind schnell zubereitet, machen satt und obendrein noch sehr preiswert. Allerdings sollten bei der Zubereitung auf vorgefertigte Industrie-Bratkartoffeln verzichtet werden.

Schreibe einen Kommentar