Jägerschnitzel an Kartoffeln mit Cayenne Pfeffersoße

Es gibt Mini-Schnitzel und Mini-Würstchen und nun auch Minijägerschnitzel. Ein Happs und sie sind fort.

Zutaten

  • 1 Jagdwurst dünn schmal und lang, Pelle ab und je nach Wunsch 5 mm Scheiben abschneiden, bei 7 Scheiben wie auf unserem Bild macht das ca. 150 g pro Person
  • Mehl, Semmelkrume, 1 Ei, die Menge richtet sich nach der Menge der zu panierenden Jägerschnitzel
  • 3 Kartoffeln pro Person, ist abhängig von der Größe der Kartoffeln
  • 1 Zwiebel in grobe Stücke scheiden
  • 3 Knoblauchzehen, in sehr kleine Stückchen schneiden
  • 2 Esslöffel Tomatenmark
  • 1 Esslöffel Kräuteressig
  • 1 Esslöffel scharfer Senf
  • 50 g Rückenspeck in sehr kleine Stücke schneiden
  • ½ Teelöffel Zucker, je nach Geschmack kann es auch etwas mehr sein
  • Olivenöl, Cayenne Pfeffer, Salz, Paprikapulver rosenscharf

Zubereitung

Die Kartoffeln in kräftigen Salzwasser kochen.

Jägerschnitzel: Mehl, Ei und Semmelkrume jeweils auf einen Teller geben. Das Ei mittels Gabel verrühren kräftig mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Die Jagdwurstscheiben erst im Mehl wenden (Mehlieren), dann im Ei und anschließend in der Semmelkrume, danach in Olivenöl beidseitig braten.

Soße: Die Zwiebeln in einer Pfanne in Olivenöl kräftig gold-gelb rösten, kurz bevor die Zwiebeln aus der Pfanne genommen werden die Knoblauchstücken zugeben. In einem Topf das Tomatenmark mit ein paar Spritzer Olivenöl und den Speckstückchen anbraten, mit etwas Wasser ablöschen und die Zwiebeln mit dem Knoblauch und dem Bratöl in den Topf geben und reduzieren lassen. Essig und Senf in den Topf geben und kräftig mit Cayenne Pfeffer abschmecken.

Jägerschnitzel am Kartoffeln mit Cayenne Pfeffersoße

Wird die Soße beim reduzieren zu dick, nochmals etwas Wasser zugeben und wieder reduzieren lassen. Nach belieben kann die Soße auch püriert werden. Beim Abschmecken dürfte entweder Senf oder Essig dominieren, etwas Zucker zugeben verrühren und nochmals Abschmecken bis eine Süß – Saure – Geschmacksnote entsteht, ggf. nochmals etwas Zucker zugeben. Erst mit der entsprechenden Menge Zucker kommt der perfekte Geschmack in die Soße. Bei Bedarf kann nochmals Cayenne Pfeffer zugegeben werden. Die Abstimmung der Gewürze ist bei dieser Soße eine Herausforderung um den gewünschten Geschmack zu erreichen.

Viel Spaß beim Probieren
Guten Appetit

Weitere leckere Rezepte mit Fleisch:

  • Schinkenbraten mit Weißkohl und Bratkartoffeln – Klingt nicht gerade als ein Standardgericht, soll es auch nicht. Beim Kochen ist Kreativität angesagt, da darf man schon einmal vom Wege abkommen, schließlich soll Essen Abwechslung bietet. Um eine andere Geschmacksrichtung zu erreichen, wurde in diesen Gericht gepökeltes Fleisch verwendet.
  • Gehacktesklops (Hackfleischklops) mit Zwiebel und Knoblauch – Der Gehacktesklops passt zu fast allen Gemüsesorten, ob Kartoffeln, Pasta oder Reis es spielt keine Rolle, ein Klops passt immer. Der Gehacktesklops braucht nicht unbedingt Beilagen, er schmeckt auch ohne oder auf einer Butterstulle.
  • Bratkartoffeln, Weißkohl mit Würstchen – Die Kartoffel dürfte wohl am meisten ihr Dasein als Pommes im Gefrierbeutel und der Weißkohl als Sauerkraut in der Dose beenden. Wie wäre es mit Bratkartoffeln?
  • Grünkohl mit Bauchfleisch – Neben der Bezeichnung Grünkohl hat er noch weitere Namen wie Braunkohl, Hochkohl, Winterkohl, Krauskohl, Kohl, Strunkkohl, Federkohl, Friesische Palme und Lippische Palme. Ein reiner Winterkohl der erst nach dem Frost geerntet wird.
  • Leberkäse Sandwich – Hunger? Das Essen soll nicht viel Arbeit machen, es muss schnell gehen und soll doch gebrutzelt sein. Da ist ein Leberkäse Sandwich mit gerösteten Toastscheiben und gebratenen Leberkäse genau das richtige.

Schreibe einen Kommentar