Gurkensalat mit Ahornsirup

Gurkensalat ist gesund und erfrischend, mit seinen leicht säuerlichen Geschmack passt er zu vielen Gerichten. Der Gurkensalat lässt sich auch mit dem süßen Geschmack des Ahornsirup abrunden. Je nach Geschmack lässt sich die Geschmacksrichtung variieren wie sehr süß, süß-sauer oder sehr sauer, dies erreicht man mit der Zugabe von mehr oder weniger Kräuteressig oder Ahornsirup.

Zutaten

  • 1 Salatgurke
  • 1 Zwiebel
  • 1 Tomate, in kleine Stücke schneiden
  • Salz, Pfeffer, Rapsöl, Kräuteressig, Ahornsirup

Gurkensalat mit Ahornsiurp

Zubereitung

Die Gurke schälen oder auch nicht, mit einer Küchenreibe die Gurke in kleine Stücke reiben. Die Zwiebel wird ebenfalls kleingerieben. Die Tomatenstücke zugeben (nach belieben können auch mehr Tomaten verwendet werden, allerdings sollte der Tomatengeschmack die Guken nicht überdecken), Rapsöl und etwas Wasser zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ist der Salat mit Salz und Pfeffer kräftig gewürzt, Kräuteressig und Ahornsirup zugeben verrühren und nochmals Abschmecken bis die Gewünscht Geschmacksrichtung erreicht ist.

Weitere lecker vegane Gerichte:

  • Feldsalat-Zwiebel-Pesto – Natürlich gehört dieses Pesto nicht zu den eigentlichen Ur-Pestos, aber in Zeiten der Kreativität in der selbst Gourmetköche etwas als Pesto bezeichnen.
  • Selleriegemüse mit Bratkartoffeln – Sellerie hat einen sehr kräftigen Geschmack und benötigt bei seiner Zubereitung nicht unbedingt noch eine Menge andere Zutaten oder Gewürze. Bei dem Wort Sellerie wird in den meisten Fällen nur an Gemüse gedacht, dass der Sellerie ein Heilmittel ist, wissen meistens nur einschlägige Naturheilkundige oder Gemüsegärtner.
  • Apfel-Zwiebel-Brotbelag – Hört sich sehr gesund an, ist er auch der Apfel-Zwiebel-Brotbelag. Der Belag ist schnell zubereitet, sehr erfrischend und wenn man keine Lust hat ihn mit einer Stulle (Brotscheibe) zu essen erfüllt er als Salat seinen Zweck.
  • Tomaten-Gurkensalat – Viel braucht man nicht für diesen Salat und schnell ist er auch noch zubereitet. Die Zutatenliste ist kurz und alles ohne künstliche Aromen und Geschmacksverstärker.
  • Weißkohl-Sellerie-Möhrensalat Power für den Winter – Weißkohl, Sellerie und Möhren sind alle drei Gemüsesorten die sich problemlos Lagern lassen und dienten über unzählige Jahre mit ihren Inhaltsstoffen als Heilmittel. Sie gerieten erst mit der Pillen und Tablettenwirtschaft in den Hintergrund.

Schreibe einen Kommentar