Feldsalat-Zwiebel-Pesto

Natürlich gehört dieses Pesto nicht zu den eigentlichen Ur-Pestos, aber in Zeiten der Kreativität in der selbst Gourmetköche etwas als Pesto bezeichnen, was eigentlich kein Pesto ist, nur weil ein Blatt Basilikum oder ein Schuss Olivenöl daran ist, hat sich die Palette der Pestovarianten um das Vielfache erweitert. So wird alles was sich hauptsächlich mit einem Mörser zerstampfen oder mit der Küchenmaschine zerkleinern lässt als Pesto bezeichnet. Aber lassen wir das Pesto hört sich besser an als zerkleinerter Salat mit Kräutern.

Zutaten

  • 1 kräftige Hand voll Feldsalat, sehr klein schneiden bzw. hacken
  • 1 große Zwiebel, ebenfalls sehr fein zerkleinern (keine Gemüsezwiebel)
  • 2 Knoblauchzehen, zerkleinern
  • 3 Blätter Basilikum, zerkleinern
  • ¼ Teelöffel Zucker
  • Olivenöl, Himbeeressig, Salz, Pfeffer, Paprikapulver edelsüss

Feldsalat-Zwiebel-Pesto

Zubereitung

Alle zerkleinerten Zutaten in eine Schüssel oder Mörserunterteil geben, etwas Olivenöl, so das alle zerkleinerten Salatblätter und Zwiebelstückchen benetzt sind. Eine Schluck Himbeeressig zugeben, so das die Mischung einen kräftigen Säuregeschmack hat. Danach mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken. Danach den Zucker zugeben, wobei der Säuregeschmack dominieren sollte. Ist die Mischung zu trocken, einen Schluck Wasser zugeben. Alles mit einem Mörser grob zermalen nochmals abschmecken, fertig.

Beim Abschmecken kann man nach seinem eigenen Geschmack entscheiden, ob der Salat sehr sauer, pfeffrig, süß oder nach Paprika schmecken soll.

Guten Appetit

Weitere leckere vegane Rezepte:

  • Selleriegemüse mit Bratkartoffeln – Sellerie hat einen sehr kräftigen Geschmack und benötigt bei seiner Zubereitung nicht unbedingt noch eine Menge andere Zutaten oder Gewürze. Bei dem Wort Sellerie wird in den meisten Fällen nur an Gemüse gedacht, dass der Sellerie ein Heilmittel ist, wissen meistens nur einschlägige Naturheilkundige oder Gemüsegärtner.
  • Apfel-Zwiebel-Brotbelag – Hört sich sehr gesund an, ist er auch der Apfel-Zwiebel-Brotbelag. Der Belag ist schnell zubereitet, sehr erfrischend und wenn man keine Lust hat ihn mit einer Stulle (Brotscheibe) zu essen erfüllt er als Salat seinen Zweck.
  • Tomaten-Gurkensalat – Viel braucht man nicht für diesen Salat und schnell ist er auch noch zubereitet. Die Zutatenliste ist kurz und alles ohne künstliche Aromen und Geschmacksverstärker.
  • Weißkohl-Sellerie-Möhrensalat Power für den Winter – Weißkohl, Sellerie und Möhren sind alle drei Gemüsesorten die sich problemlos Lagern lassen und dienten über unzählige Jahre mit ihren Inhaltsstoffen als Heilmittel. Sie gerieten erst mit der Pillen und Tablettenwirtschaft in den Hintergrund.
  • Apfel und Salat – Apfel und Salat sind gesund und zusammen als gemischter Salat sehr geschmackvoll. Es spielt dabei keine Rolle, um welche Apfel- oder Salatsorte es sich handelt.

Schreibe einen Kommentar