Feldsalat, Chili, Knoblauch mit Zwiebelessig

Der Feldsalat als Vitaminspender und seinen Mineralien, hoch an Vitamin C und Vitamin A. Vitamin C dient der Vorbeugung von Erkältungskrankheiten, vorausgesetzt man sorgt vor und Vitamin A fördert unter anderem das Sehvermögen. Chili ist gut für die Herzgesundheit, fördert die Durchblutung und regt die Verdauung an. Der Knoblauch ist für alle Zwecke gesund, die Zwiebel ebenfalls sie hilft gegen Husten, Verdauungsstörungen sowie Entzündungen und der Essig ist für die Schönheit gut wirkt entschlackend sowie desinfizierend.

Zutaten:

  • Feldsalat 2 Hände voll bei eigener Ernte, beim Kaufen wird er durchschnittlich in einer Kunststoffverpackung angeboten eine Packung ist ausreichend
  • Chili 1 kleine Schote oder Chilipulver
  • Knoblauch 2 Zehen
  • Zwiebelessig 2 Esslöffel, ist kein Zwiebelessig zur Hand eine Zwiebel in sehr kleine Stücke schneiden und Essig zugeben
  • Ob Zwiebelessig im Handel erhältlich ist wissen wir nicht, da wir diesen selber herstellen. Einfach in ein Einkochglas oder Ketchupflasche (ohne Ketchup) 1 große Zwiebel oder Zwiebelstücke und diverse Kräuter nach belieben zugeben (Kräuter können müssen aber nicht sein) mit geschmacksneutralen Essig auffüllen, ca. nach sechs Wochen hat der Essig das Zwiebelaroma angenommen. Tipp: Je länger der Essig mit den Zutaten lagert, je besser das Aroma.
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver rosenscharf
  • Rapsöl 2 Esslöffel

Feldsalat,Chili,Knoblauch mit Zwiebelessig

Zubereitung:

Den Feldsalat abwaschen und in eine Schüssel geben. Den Knoblauch und Chili in sehr kleine Stücke schneiden (hacken) mit den Gewürzen und dem Essig zum Salat geben. Rapsöl und ca. 1 Tasse Wasser zugeben. Die Wassermenge sollte 1/3 der Schüsselhöhe erreichen. Alles Durchmengen und ca. 1 Stunde ziehen lassen. Ist trockener Salat gewünscht kann das Wasser weggelassen werden. Salz, Pfeffer und Paprikapulver in kleinen Prisen nach eigenen Geschmack zugeben. Die Chilistücke entfalten ihre Schärfe nach dem ziehen. Feldsalat fällt nicht wie Blattsalat zusammen und kann im Kühlschrank auch mehrere Stunden durchziehen. Je länger das Ziehen, je aromatischer der Salat.

Chili mit Knoblauch

Weitere leckere Chili und Salat Rezepte:

  • Zucchini, Chili und Tomatenmark – Zucchini gehört zu den Kürbisgewächsen, lässt sich gekocht oder gebraten in der Küche verwenden. Die Frucht ist vitaminreich, leicht verdaulich, kalorienarm und lässt sich leicht verarbeiten.
  • Sriracha Chili Sauce – Ist eine scharfe Chilisauce die nach der Stadt Si Racha in Thailand benannt wurde. Sie wird in Fischrestaurants angeboten und in Si Racha als erstes hergestellt. Die Sauce gehört weltweit zu den bekanntesten der Asiasaucen.
  • Grüner Eiersalat mit Salzkartoffeln – Wenn im Spätfrühling die Kräuter so richtig in Fahrt gekommen sind und in Hülle und Fülle im Garten oder Supermarkt wachsen, kommen die richtigen Kräuterfans mit dem Grünen Eiersalat auf ihre Kosten.
  • Meersalzkartoffeln mit Rohkostsalat – Meersalz? Es gibt unzählige Sorten von Salzen die verwendet werden können, dass ist reine Geschmackssache. Soweit die Geschmacksnerven noch funktionieren und nicht von künstlichen Aromastoffen und Geschmacksverstärkern geschmacklich nicht mehr funktionieren.
  • Salat in kräftiger Salatsoße – Der herkömmliche Salat gewaschen, trocken-geschleudert, etwas Salatsoße, die weil es besser klingt Vinaigrette heißt, aber nichts anderes ist, oder aus der Tüte ein paar Toastbrotwürfel.

Schreibe einen Kommentar